Antarktis: Eisscholle endgültig abgespalten. "Einer der größten Eisberge aller Zeiten!"


Bild: Arktis Pixabay CC0 Public Domain

Mit einer Milliarde Tonnen ist es einer der größten Eisberge aller Zeiten. Dieser begann sich vor sechs Monaten immer mehr abzuspalten vom antarktischen Kontinent. An diesem Mittwoch war es nach Beobachtungen von Wissenschaftlern schließlich soweit.

Von Edgar Schülter

Nach Angaben von „The Guardian“ ist dieser Eisblock mit 5800 km² ungefähr so groß wie das Saarland und hat sich definitiv von der Plattform Larsen C an der west-antarktischen Küste abgespalten. Das Eintreffen dieser Situation wurde schon von Wissenschaftlern vor mehr wie 10 Jahren vorausgesagt, jedoch beschleunigte sich das Risiko seit 2014 eine sehr große vorhandenen Fissur wurde immer größer und breiter.

Jedoch glaubt man, dass diese Spalte keine Folge der Erderwärmung sei, sondern ein natürliches Phänomen, hervorgebracht durch Bewegungen aus dem Erdinnern.

Im letztem Monat war die ganze Plattform nur noch mit 20 Kilometer am Kontinent befestigt, danach waren es nur noch 13 Kilometer, Wissenschaftler ahnten schon, dass es nicht mehr lange zur Abspaltung dauern könne.

Diese Eismasse die ganze 200 Meter dick ist, wird sich nicht sehr weit bewegen, jedoch können Strömungen und Winde die Eisscholle zum norden der Antarktis hinbewegen, was für die Navigation Schwierigkeiten bedeuten kann.

Nach Aussagen einiger Wissenschaftler, ist es nicht auszuschließen, das der Meeresspiegel steigen kann, wenn Festlandeis der Antarktis ins Meer rutscht. Außerdem kann die ganze Plattform Larsen C destabilisiert werden.

Dieser Eisberg ist ohne zweifel einer der größten die jemals gesehen wurden. Er soll nach Angaben der ESA (Europäische Raumfahrt Agentur) 1 155 Kubikkilometer Eis besitzen, damit könnte man 462 Millionen olympische Swimmingpools füllen.

Die Plattformen Larsen A und Larsen B, haben ähnliche Prozesse durchgemacht.


Falls ihnen dieser Artikel gefallen hat lesen Sie dazu