USA beschließt Weltraumarmee zu erschaffen

NASA Space-Shuttle beim Start Lizenz - Flickr.com CC BY 2.0

Das US-Repräsentantenhaus stimmte der Kreierung einer neuen Truppe zu. Das „Space Korps“ wird damit der fünfte Teil der US-Streitkräfte neben Heer, Luftwaffe, Marine und den Marines. Doch zu welchem Zweck? Gegen wenn oder was sollen diese Soldaten kämpfen? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.



Von Rui Filipe Gutschmidt



Nein, es ist kein schlechter Witz und nein, es ist keine verrückte Idee von Donald Trump. Im Gegenteil. Im Weißen Haus war man nicht begeistert über eine Truppe, die direkt aus einem „Krieg der Sterne“-Film zu kommen scheint. Doch die Kongressabgeordneten und die Verteidiger der Maßnahme sagen, dass der Schutz von Satelliten und alle militärischen Aktivitäten im Weltraum – wie der Raketenschutzschirm „Krieg der Sterne“ - unabhängig von anderen Militärs sein sollte.


Die meisten Projekte und schon bestehende Aktionsfelder werden von der Air-Force und von der US-Weltraumagentur NASA übernommen. Das die Air-Force gegen eine Abspaltung ist versteht sich von selbst, doch auch der Chef des Verteidigungsdepartements, James Mattis, hat sich gegen die Maßnahme ausgesprochen. Der zusätzliche bürokratische Aufwand wäre eine Verschwendung von Ressourcen.


Mag ja merkwürdig sein, dass die USA ein Weltraumtruppe bilden, doch in Wahrheit gibt es diese schon länger. Der Kalte Krieg brachte Spionage- und Killer-Satelliten ins Spiel und auch Satelliten als Raketenabschussbasen sind keine Sci-Fi mehr. Trotzdem ist eine Militarisierung des Weltraums ein Verstoß gegen internationales Recht und man darf gespannt sein, ob das Thema vor den UN-Sicherheitsrat kommt. Russland, China, Indien, Japan und natürlich auch Europa haben Interessen in Erkundung und sicherlich auch in Nutzung der Ressourcen des Sonnensystems. Wenn diese Nationen diesen Schritt der USA nicht reklamieren, dann unterschätzen sie entweder die Tragweite dieser Entscheidung vom Kongress der USA oder...


...oder die USA verteidigen damit nicht nur eigene Interessen. Was passiert mit der Erde, mit uns allen, wenn ein großer Meteorit, Asteroid oder Komet auf uns zukommt und uns trifft? Wenn ein Sonnensturm unsere geschwächte Ozonschicht und das Magnetfeld durchbricht? Was wenn... ja, was wenn eine außerirdische Lebensform die Technologie entwickelt hat, um uns zu erreichen und diese blaue Murmel mit perfekten Bedingungen für höheres Leben für sich beansprucht? Hirngespinste? Fantastereien? Mag sein, doch man sagte das einst auch von der Idee, dass die Erde eine Kugel ist. Auf jeden Fall stimmt die Maßnahme viele Menschen nachdenklich. Was wollen die Militärs der USA, die hinter diesem Projekt stehen wirklich? Mond, Mars, Bergwerke und Kolonien im Sonnensystem? Dagegen gibt es meinerseits nichts einzuwenden, wenn es nicht auf kosten der Perle des Lebens in dieser Ecke der Milchstraße sein soll, die wir unsere Heimat nennen. Mutter Erde.