Türken sollen Reisen nach Deutschland vermeiden

Antalya Pixabay CC0 Public Domain 

Die Türkei reagiert auf Reisehinweise der Bundesregierung, die bei Reisen in die Türkei, ihre Warnung verschärft hat.
Ankara mahnt vor Deutschlandreisen, insbesondere bei Wahlkampfveranstaltungen, da diese gefährlich seien.

Von Edgar Schülter

In einer Reisewarnung bezüglich der Bundesrepublik, hat das türkische Außenministerium seine Bürger zur Vorsicht ermahnt. Der Hinweis gilt insbesondere den in Deutschland lebenden Türken. Das Ministerium rät dazu, sich nicht auf politische Debatten einzulassen und sich von Wahlkampfveranstaltungen politischer Parteien fernzuhalten Das gilt auch für Plätze wo Kundgebungen oder Demonstrationen Stattfinden die von „Terrororganisationen“ organisiert oder unterstützt werden.

Diese Reisewarnung scheint eher eine Reaktion auf die Bundesregierung zu sein, die aufgrund der reihenweise Festnahmen von deutschen in der Türkei ihrerseits die Reisehinweise in dieses Land verschärft hatte. So erklärte Außenminister Sigmar Gabriel: „Es habe sich gezeigt wie schnell man dort in die Mühlen der Polizei und Justiz geraten kann.“ In diesen Reisehinweisen wurden Gefahren beschrieben die sogar in touristischen Orten wie Antalya drohen.

Jedoch, so Siegmar Gabriel, gäbe es keine formelle Reisewarnung für die Türkei, man könne die Entscheidung über eine Türkeireise, den Touristen nicht abnehmen.