Israel greift die syrische Provinz Homs an, Syrien feuert Flugabwehrraketen ab

Frieden CC 0 Public Domain

Angriff war laut Berichten gegen syrisches Waffendepot gerichtet.



Kommentar Info-Welt:

»Vom Krieg in Syrien hören wir meist nur, wenn die Assad-Regierung oder deren Verbündete aus dem Iran, Russland oder von der Hisbollah, Zivilisten töten oder wenn die Kriegsmaschinerie des Westens mal wieder „Erfolge im Kampf gegen den Terror“ vermeldet. Das Israel nicht nur logistisch in dem Konflikt mitmischt, sondern auch aktiv militärisch mit Luftschlägen und bei Inkursionen über die Golanhöhen und in den Südlibanon hört in unseren Medien niemand etwas. Klare Verstöße gegen das Völkerrecht... aber das interessiert sowieso keinen, oder?« (Rui Filipe Gutschmidt)



Redaktion, R.F.G./Jason Ditz - www.antikrieg.com



Der jüngste in einer steigenden Zahl von israelischen Luftangriffen auf syrisches Territorium scheint einer der bisher härtesten gewesen zu sein. Er drang tief in die Provinz Homs nahe der libanesischen Grenze vor und zerstörte ein Waffenlager des syrischen Militärs.

Der Angriff zerstörte den Standort und provozierte Vergeltungsfeuer von der syrischen Luftverteidigung, die eine Reihe von Boden-Luft-Raketen auf die israelischen Kampfflugzeuge abfeuerte. Israelische Regierungsvertreter sagen, dass keines ihrer Flugzeuge bei dem Vorfall getroffen wurde.

Dies ist nur der jüngste von mehreren Angriffen Israels in den letzten Wochen auf syrische militärische Ziele. Obwohl Israel bezüglich seiner Angriffe auf Syrien sehr zurückhaltend war, scheint die israelische Presse in jüngster Zeit keine Probleme zu haben, eine offizielle Bestätigung zu bekommen.

Wohin das alles führt, ist aber eine andere Sache. Israel hat sich sehr öffentlich verärgert darüber gezeigt, dass die Assad-Regierung den Krieg in Syrien gewinnt, und mit ISIS und al-Qaida, die beide in den Seilen hängen, fühlt sich Syrien möglicherweise nicht so überfordert von den bestehenden Kämpfen, dass es sich nicht in der Lage fühlt, Vergeltung zu üben. Auch die Geduld Russlands gegenüber israelischen Angriffen war bestenfalls immer nur zurückhaltend und könnte schnell versiegen.



Das Original erschien am 1. November 2017 auf Antiwar.com