Sterben für Youtube

Youtube Screenshot
Sie drehten waghalsige Videos für YouTube und posteten auf Instagram für „High on Life“. Bis Sie in Kanada in einen Naturpool abstürzten und ihren Tod fanden.

Edgar Schülter 10. Juli 2018

Es muss schon fast wie Heroin wirken, wenn man im Youtube einen Video postet und hunderttausende wenn nicht Millionen Views bekommt. Es ist die Suche nach Anerkennung, man möchte jemand sein.

Ryker Gamble, Megan Scraper und Alexey Lyahk von „High on life“ waren sowas wie richtige Stars geworden. Sie begeisterten Millionen mit ihren Reisebildern und riskanten Stunts. „High on Life“ hatte mittlerweile schon 1,5 Millionen Follower. Dabei kannten sich Ryker und Alexey schon in der Schule und hatten „High on Life“ zusammen mit Parker Häuser gegründet. Das Konzept war um die Welt zu reisen und hochriskante Bilder und Videos von ihrem Trip zu zeigen. Das so was eben irgendwann mal schief laufen kann, zeigte sich jetzt als unsere Stars 30 Meter tief in einen natürlichen Pool abstürzten.

Geschockt zeigten sich die Kollegen von „High on life“ und gaben als Stellungsnahme:„Wir haben drei sehr enge Freunde verloren und es gibt keine Worte, die den Schmerz ausdrücken können, den ihre Familien gerade durchleben.“

Doch glaube ich nicht das „High on life“ irgendwas aus der Tragödie gelernt hat, denn nach dem Motto „ Wenn du kannst solltest Du auch“, scheint es weiterzugehen.
Am 27. Juni postete Alexey bei Instagram: „Da das Holz morsch ist, war es sicherer auf den Metallstreben zu laufen. Aber Sicherheit ist ein relativer Begriff, wenn du 90 Meter über dem Boden auf einer verrotteten, jahrhundertealten Eisenbahnbrücke läufst.“

Klar ist Sicherheit immer relativ aber bei solchen Risiken kann es neunmal sogar gut laufen und beim 10. mal ist man weg. Lohnt sich das um YouTube-Star zu werden? Da gibt es Leute die springen aus dem dritten Stock im Hotel um in den Swimmingpool zu gelangen, klappt es bist du der YouTuber des Tages. Liegt Dein Hirn verteilt am Swimmingpoolrand wundern sich alle? High on Life sagte nach der Tragödie „jetzt erst recht“ ?? Das soll wohl heißen, dass der Wahnsinn weitergeht noch verrückter, noch riskanter Hauptsache die Views kommen. Da wird es bestimmt irgendwann noch mehr Tote geben.



Hanf heilt, leben Sie gesünder...