Bitcoin & Co. Bald völlig verboten?!

Pixabay CC0 Public Domain 

Eine neue Untersuchung ergab, dass ein Großteil der Bitcoin-Transaktionen nur kriminellen Zwecken dient. Nun überlegt man sich ob die Kryptowährungen nicht besser verboten gehören.

Edgar Schülter 09. August 2018

So haben drei Wissenschaftler der University of Sydney Business School die Frage untersucht, welches Gewicht Bitcoin & Co. bei illegalen Aktivitäten hat. Das Ergebnis sollte niemanden wundern: Drogenhandel, Bezahlung von Prostitution, Steuerhinterziehung und vor allen Dingen illegaler E-Commerce im Darknet, wird alles in Zusammenhang mit Kryptowährungen abgewickelt.

Nach weiteren Ergebnissen der Studie gibt es bei 44 Prozent der Transaktionen immer einen Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten. Selbst 51 Prozent der Bitcoin – Holdings rutschen irgendwann in kriminelle Machenschaften. Mittlerweile gibt es 24 Millionen Bitcoin Nutzer, die die Währung nur für illegale Zwecke benutzen. Diese User halten zusammen Bitcoin im Wert von 8 Milliarden Dollar.

Die Ergebnisse der Studie sind schon erschreckend obwohl die meisten Menschen die mit Bitcoin zu tun haben Abstand von kriminellen Absichten haben und mit der dunklen Seite der Kryptowährung nicht in Verbindung gebracht werden möchten, werden genügend Argumente geliefert um definitiv ein Verbot auszusprechen.

Eigentlich hat sogar der Großteil an kriminellen Machenschaften bei Bitcoin letztes Jahr stark abgenommen, weil der Bitcoin selbst nicht so anonym ist und man mittlerweile auf andere Kryptowährungen umgestiegen ist wie zB Darkcoin. Bei anderen Kryptowährungen ist die Verfolgung wesentlich schwerer als beim Bitcoin. Außerdem hat gleichzeitig der Anteil an legaler Nutzung beim Bitcoin wesentlich zugenommen. Jedoch ob das ausreichend sein wird um ein Verbot zu verhindern sei dahingestellt.

Die Kurse aller Kryptowährungen sind schon stark belastet, stand der Bitcoin einst bei zirka 12.000 Dollar sind es heute um die 6.314 Dollar. Solche Nachrichten werden bestimmt den Bitcoin nicht weiterhelfen sich aufzuwerten. Im Gegenteil käme eine Verbot raus wäre der Bitcoin 0 Dollar Wert.