Kältester Ort der Welt, fast minus Hundert Grad Celsius

Pixabay Lizenz CC0 Public Domain

Alleine durch das Einatmen findet man gleich den Tod. Es ist ein neuer Kälterekord, laut Forschern kann es nicht mehr viel kälter werden.

Edgar Schülter 29. Juni 2018


Es sind kleine Täler die versteckt im Herzen der Antarktis lauern. Sie können kälter sein als Wissenschaftler bisher vermutet haben. Satelliten konnten an diesen versteckten Orten Temperaturen bis zu minus 98 Grad Celsius messen.
Das sind 50 Grad weniger wie schon im eiskalten Sibirien.

Die Zeit reicht um ein Foto zu machen dann sollte man abhauen

Der neue Kälterekord wurde in kleinen Tälern bei der Hochebene im Osten der Antarktis gemessen. Bei solchen Temperaturen von gemessenen -98 Grad Celsius, ist ein überleben unmöglich. Die Lungengefäße würden sich sofort zusammenziehen, ein Atmen wäre nicht mehr möglich. Schon ab -15 Grad kann der Körper die eingeatmete Luft nicht ausreichend erwärmen. Die Folge sind meisten schmerzen beim einatmen. Fällt eine Temperatur unter -50 Grad Celsius, bekommt man schnell Erfrierungen an Händen an den Ohren und an der Nase. In weniger als eine Stunde ist der ganze Körper durchgefroren.

Das Kältetal in der Antarktis kann somit am besten mit der Hilfe von Satelliten beobachtet werden aus sicherer Distanz.

"Machen Sie ein Foto, und dann hauen Sie verdammt noch mal ab" Meinte schon damals Ted Scambos vom National Snow and Ice Data Center in Boulder, USA, im Jahr 2013. Ted Scambos und sein Team sind schon länger auf der Jagd nach Kälterekorden und analysieren Temperaturmessungen seit Jahrzehnten.

Der Satellit „Terra“ hat den Kälterekord direkt auf dem Eis gemessenen. Das ist ein bedeutender Unterschied zumal Wetterstationen dagegen die Temperatur nur in der Luft messen. Aus diesem Grund erkennt die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) den neuen Kälterekord gar nicht an. Dieser liegt bei -89,2 Grad und wurde am 21. Juli 1983 in der Antarktis gemessen. Wie dem auch sei beide Temperaturen sind schon tief genug und es wird wohl kaum einer hingehen und nachmessen... oder eines Tages doch...?