Strafanzeige gegen den AfD-Abgeordneten Petr Bystron

Dramatische Rettung von Flüchtlingen vor Sizilien - Screenshot YouTube


Pressemitteilung der Pressebüros des Schriftstellers Leander Sukov.

Leander Sukov 8. Juli 2018
Mit freundlicher Genehmigung von American Rebel

Der Schriftsteller Leander Sukov, der sich stark in der Antirassismusarbeit engagiert, hat Strafanzeige gegen den AfD-Abgeordneten Petr Bystron gestellt. Bystron hatte am vergangenen Donnerstag Strafanzeige gegen eine Reihe von Hilfsprojekten erstattet, die Rettungsschiffe im Mittelmeer unterhalten. Bystron beschuldigt die Hilfsorganisationen illegale Einreise nach Deutschland in strafbarer Weise zu unterstützen.

Sowohl Petr Bystron, als auch der AfD-Fraktion steht u.a. der wissenschaftliche Dienst des Bundestages zur Verfügung. Es wäre leicht festzustellen gewesen, dass eine Anlandung der Schiffbrüchigen in Afrika aus Gründen des Seerechts gar nicht möglich ist“, so Sukov, „ich vermute, Bystron weiß das.“

Es könne nicht sein, dass jene, die Leben im Mittelmeer retten, hier aus rein politischen Gründen verfolgt werden sollen. Der AfD, und nicht nur ihr, fehlt jeder moralischer Richtungsgeber. „Wir alle müssen uns der mörderischen Verrohung Europas entgegenstellen“, sagte Sukov.

Der Schriftsteller hatte im Jahr 2013 den sogenannten „Künstleraufruf“ „Schleift die Festung Europa“ formuliert, der u.a. von André Heller, Robert Stadlober, Dieter Süverkrüp, Carmen Maja Antoni und anderen Künstlern unterstützt wurde.

Sukov ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums und kooptiertes Vorstandsmitglied des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftstellern in Bayern.



Abends enspannt eine Tasse Hanftee geniessen? Jetzt erhältlich bei  HANF EXTRAKT